Insektenwiese

Stadtmarketing Obertshausen e.V. startet erstes Nachhaltigkeitsprojekt

Insektenwiesen sind heute vielerorts und auch in den Medien ein großes Thema. Auch die größten Tierschutzorganisationen setzten sich seit Jahren für den Erhalt der Biodiversität im Insektenreich ein.

In Europa ist mittlerweile fast jede zehnte Wildbienenart vom Aussterben bedroht. Und nicht nur die Arten werden weniger, auch die Populationen schrumpfen. Durch die kommerzielle Landwirtschaft und das immer schnellere Ausbreiten und Verdichten von Wohn- und Gewerbeflächen rauben wir den Insekten, die essentiell für den Erhalt unserer Natur sind, den Lebensraum.

Bienen sind die Grundlage unserer Ernährung und unverzichtbar für die Ökosysteme. Ihre weltweite Bestäubungsleistung wird auf 200 bis 500 Milliarden Euro geschätzt, zwei Drittel unserer Nahrungspflanzen sind auf Bestäubung angewiesen. Aber auch die Bestäubung von Wildpflanzen ist wichtig, denn diese sind die Grundlage für sehr viele Insekten, Vögel und Säugetiere. Mit dem Bienensterben ist das Funktionieren des Ökosystems in Gefahr.

Für die Rettung der Bienen ist es höchste Zeit!

Auch wir vom Stadtmarketing Obertshausen e. V. wollen mit der Hilfe von ortsansässigen Betrieben einen Beitrag zum Erhalt der Biodiversität der Insekten leisten. In Zusammenarbeit mit der Stadt Obertshausen und den Firmen Rogel Raumbegrünung GmbH und Fornauf Dienstleistungen e.K Garten- und Landschaftsbau werden wir in den nächsten Wochen auch in unserer Stadt Insektenwiesen errichten, wodurch der Artenschutz und das Gleichgewicht des Ökosystems in Obertshausen aktiv gefördert wird.

Naturnahe Grünflächen sind kein kurzlebiger Trend. Es sind Lebensräume, die langfristig das Überleben bedrohter Tier- und Pflanzenarten sichern und damit die Artenvielfalt erhalten. Mit diesen Biotopen werden nicht nur Lebensräume für heimische Pflanzen und Tiere geschaffen, sondern auch naturnahe Erholungsräume für die Bürger und Bürgerinnen unserer Stadt.

Durch die naturnahe Art der Nutzung wird ebenso ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz geleistet. Die Insektenwiese besteht zu 30 Prozent aus Wildblumen wie Wiesen-Kerbel, Kornblume und Weißer Steinklee und zu 70 Prozent aus Kulturpflanzen, wie Sonnenblumen und Gelbklee.

Die Entwicklung der Insektenwiese braucht jedoch Geduld. Bis sich eine stabile Pflanzengemeinschaft eingestellt hat, dauert es mehrere Jahre. Der Erfolg zeigt sich in zwei bis drei Jahren. 

Wir haben von der Stadt Obertshausen großartige Flächen für die Umsetzung unserer Vision zur Verfügung gestellt bekommen. Wofür wir sehr dankbar sind. Nun sind wir auf der Suche nach Sponsoren, die uns unterstützen möchten und so einen Beitrag zum Natur- und Klimaschutz in unserer Stadt leisten möchten.

Die Ansaat der Flächen wie auch die Pflege werden von den Firmen Rogel Raumbegrünung GmbH und Fornauf Dienstleistungen e.K Garten- und Landschaftsbau gewährleistet, die jeweils 10 % der Kosten pro Fläche für die Ansaat und 15 % der Kosten für die Pflege für ein Jahr übernehmen. Somit sind die ersten Sponsoren gefunden, nun kommt es auf Sie an.

Wir freuen uns auf Interessenten, die unser Projekt finanziell unterstützen möchten und sind offen für Ihre Fragen. Kommen Sie einfach auf uns zu. Federführend kümmert sich Frau Rebecka Stadtler um die interessierten Sponsoren. Frau Stadtler ist unter der E-Mailadresse r.stadtler@stadtmarketing-obertshausen.de erreichbar.

 

Quelle: https://instagram.com/bee_nfluencer?igshid=18e7z8kiqlln2
Download PDF: